Französische Bulldogge in Aktion – ein Powerzwerg

Erstellt am: 14.08.2020 - letztes Update: 19.09.2020

Unsere Französische Bulldogge Elli ist zu Hause eine ruhige, ausgeglichene und sehr umsichtige Maus. Das ändert sich aber schlagartig, wenn es Nachmittag raus in die Natur geht. Dann muss man sie nicht lange zum Toben animieren. Sobald ihr Lieblingsspielzeug in Sicht ist, ist sie nicht mehr zu halten und zeigt mit vollem Körpereinsatz das Temperament einer Französischen Bulldogge.

Französische Bulldogge in Aktion

Das Temperament einer Französischen Bulldogge

Elli – unsere Französische Bulldogge

Erstellt am: 08.10.2017 - letztes Update: 21.01.2021

08.10.2017 Vor einer Woche war es endlich soweit, unsere 16 Wochen alte Französische Baby Bulldogge ist bei uns eingezogen . Sie ist ein liebevoller Wonneproppen, der uns bisher viel Freude bereitet.

Französische Bulldogge im Sprint

Unser 17 Wochen altes Französisches Bulldoggenbaby im „Galopp“

Sie stammt aus einer kleinen, fürsorglich geführten Zucht im Thüringer Wald. Sie ist eins von insgesamt 3 Geschwistern, ein schwarzes und zwei blaue Mädchen. Wir haben uns für eine blaue entschieden, auch wenn diese Farbe etwas umstritten ist. Es handelt sich dabei eigentlich um einen Gendefekt, den beide Elterntiere in sich tragen müssen, auch wenn sie selbst kein blaues Fell haben.

Steiermark – Das Grüne Herz Österreichs

Erstellt am: 06.07.2015 - letztes Update: 04.09.2020

Dieses Jahr ging es schon im Frühsommer nach Österreich. Unser Almhaus war auf 1400 m Höhe bei Krakaudorf in der Steiermark.

Der erste größere Ausflug ging in die Wörschachklamm. Diese wurde im Buch „Klammen & Schluchten in Österreich” besonders empfohlen. Ich fand sie aber nicht nur aus fotografischer Sicht eher enttäuschend. Sie ist relativ kurz und der Weg über die Holzstege verlief zudem meist ungünstig zu den Sehenswürdigkeiten. Nur durch das Überqueren der Absperrung war ein brauchbares Motiv zu bekommen.

Steiermark Wasserfall in der Wörschachklamm

Wasserfall in der Wörschachklamm

Als nächstes ging es weiter nach St. Marein (Neumarkt in Steiermark) zur Graggerschlucht. Diese war dagegen schon eher nach meinem Geschmack. Es ist ein völlig naturbelassenes, romantisches Waldtal mit einem kleinen Wasserfall. Mit Stativ, ND-Filter und Kamera bewaffnet ging es rein in den kalten Gebirgsbach.

Steiermark Graggerschlucht mit idyllischen Wasserfall

Graggerschlucht in der Steiermark

Vogelfotografie

Erstellt am: 30.05.2014 - letztes Update: 04.09.2020

Die Vogelfotografie von wildlebenden Vögeln ist immer wieder eine Herausforderung. Ohne Tarnung und entsprechenden Teleobjektiv ist das kaum vernünftig möglich.

Vogelfotografie - Neuntöter mit Beute

Neuntöter mit "Käfer-Snack"

Das folgende Bild ist früh am Morgen entstanden. Im Einsatz war ein Tarnzelt, die EOS 1d MKII mit 400mm Teleobjektiv und 1,4x Konverter.

Vogelfotografie - Schwarzmilan

Schwarzmilan

Scroll Up